Biodiversität

Ein Schwerpunkt der Greifswalder Mooraktivitäten besteht im Moorschutz zum Erhalt der einzigartigen Biodiversität. Neben langjähriger Forschung zu Moorvegetation auf Hoch- und Niedermooren, zur Genese von Mooren anhand von Pollen- und Makrofossilananalysen, zur Vegetationsdynamik nach Wiedervernässung und zu Ökologie und Systematik von Torfmoosen sind Erforschung und Schutz von Moorvögeln wie z.B. dem global bedrohten Seggenrohrsänger ein wichtiger Schwerpunkt. Als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politik werden die Erkenntnisse der Forschung in das weltweite Netzwerk der Moorschützer, die International Mire Conservation Group (IMCG), dessen Sekretariat in Greifswald geführt wird, sowie weitere Netzwerke eingebracht. So nehmen Greifswalder Moorkundler Einfluss auf die Politikgestaltung wie z.B. die Ramsar Guidelinesfor Global Action on Peatlands.

Ausgewählte Beiträge