Ziele

Das Greifswald Moor Centrum stärkt und verstetigt als integrative Dachmarke alle moorbezogenen Aktivitäten am Standort Greifswald. Als "science-policy interface" für Moore führt das GMC interdisziplinäre wissenschaftliche Analysen durch, stellt fachlich fundierte Politik- und Gesellschaftsberatung bereit und vermittelt Knowhow.

 

Schwerpunktthemen im Zeitraum 2015-2020 sind

  • Klimaschutz: Reduktion von Treibhausgas-Emissionen aus Mooren und ökosystembasierte Anpassung
  • Biodiversität: Schutz und Revitalisierung von Mooren und ihren Habitaten weltweit
  • Nachhaltige Nutzung: Paludikultur und innovative Finanzierungsinstrumente wie Kohlenstoffzertifikate

 

»Wir müssen umdenken: Es muss heute einerseits darum gehen, weltweit alle noch nicht durch den Menschen zerstörten Moore in ihrem Naturzustand zu erhalten. Andererseits sind auf den durch Entwässerung und Eutrophierung geschädigten Mooren Nutzungsformen zu etablieren, die die vielfältigen Funktionen der Moore für Mensch und Natur sichern.«

Prof. em. Dr. Michael Succow, Universität Greifswald, Träger des Alternativen Nobelpreises